… Taufe Kind

Ein neues Leben hat begonnen, ein neuer Erdenbürger ist in unsere Welt eingetreten, Sie sind Eltern geworden und können sich über ein neues Familienmitglied freuen. Auch Ihre Pfarrgemeinde freut sich mit Ihnen und sagt Ihnen einen herzlichen Glückwunsch. Neben dem irdischen Leben schenkt Gott aber auch den Neuanfang des himmlischen Lebens, der in der Taufe liegt und die Getauften zu Söhnen und Töchtern Gottes macht und die in die Gemeinschaft der Christen aufnimmt.

Als Eltern möchten Sie Ihr Kind zur Taufe bringen? Dazu melden Sie sich bitte frühzeitig im Pfarrbüro und vereinbaren einen Termin, um die Formalitäten der Taufanmeldung zu erledigen. Dazu benötigen Sie:

  1. Geburtsurkunde des Kindes, darauf steht die amtliche Registrier-Nummer, die wir benötigen.
  2. Angaben zum Taufpaten. Ein/e Pate/Patin ist anzugeben, "soweit dies geschehen kann", sagt das Kirchenrecht can. 872. Der Taufpate muss katholisch sein und mind. 16 Jahre. Es darf aber nicht der Vater oder die Mutter des Kindes sein. Wohnt der Taufpate nicht in unserer Pfarrei, dann bringen Sie bitte auch einen Patenschein mit, der vom dortigen Wohnortpfarramt des Paten ausgestellt wird.

Ein evangelischer Christ kann leider nur Taufzeuge sein, kein Pate.

In unserer Pfarrei gibt es feste Termine, an denen die Taufe gespendet wird. Dies ist in der Regel der Samstag und Sonntag des ersten Wochenendes eines Monats. Den genauen Termin erfahren Sie im Pfarrbüro.

Rechtzeitig vor der Taufe wird sich dann der Taufpriester mit Ihnen in Verbindung setzen, um das Taufgespräch zu führen, in welchem der Ablauf der Taufe erklärt wird und die Eltern auf die Taufe des Kindes vorbereitet werden.

Zuweilen werden Kinder erst im Schulalter getauft, natürlich ist dies möglich.

Sollten Sie die Taufe anderswo wünschen,
benötigen Sie eine Tauflizenz. Sie ist im Pfarrbüro erhältlich. Bei Taufen in einer anderen Pfarrei bemühen Sie sich bitte auch um den dortigen Priester, der dann das einführende Gespräch und die Taufe übernehmen möge.

… Taufe Erwachsener

Auch als erwachsener Mensch kann man jederzeit die Taufe empfangen. Die Taufe ist für den Erwachsenen ein besonders tiefer und prägender Augenblick. Bitte geben Sie Ihre Absicht dem Pfarrer bekannt. Im Gespräch über Christus und über die Gemeinschaft der Kirche erfahren Sie von den Schönheiten unseres Glaubens ("Katechumenat", Dauer ca. 6 Monate). In dieser Vorbereitungszeit sollen Sie gern beten und Ihre Beziehung zu Jesus Christus vertiefen.

Taufen von Erwachsenen werden gewöhnlich vom H. Herrn Bischof in der Osternacht im Dom gespendet. Im Ausnahmefall ist die Erwachsenentaufe auch hier in der Pfarrkirche möglich. Erwachsene empfangen im Rahmen ihrer Tauffeier zugleich die Firmung und erstmals die heilige Kommunion.

Weitere Informationen zur Taufe: https://www.bistum-regensburg.de/glauben/sakramente/taufe/

Bild: Michael Bogedain in Pfarrbriefservice.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.